Pressemitteilung TuS Hochheim e.V.

Worms, 03.07.2020

TuS Hochheim setzt Weg der Neuausrichtung konsequent fort

Am 30.06.2020 fand im Vereinsheim des TuS Hochheim e.V. die jährliche Mitgliederversammlung der Fußballabteilung statt. Nachdem Thomas Jung, 2. Vorsitzender des Hauptvereins, die Fußballabteilung die letzten 11 Monate kommissarisch geleitet hatte, wurden nun in der Sitzung Andreas Großmann als Abteilungsleiter und Marcus Degünther als stellvertretender Abteilungsleiter von den anwesenden Mitgliedern für eine Amtszeit von drei Jahren gewählt. In seiner Ansprache informierte Andreas Großmann über die zahlreichen Initiativen und Maßnahmen, welche die Abteilungsleitung in den nächsten Monaten umsetzen möchte. Dabei geht es neben dem Vorantreiben der sportlichen Entwicklung im Bereich der aktiven Mannschaften auch um eine noch stärkere Fokussierung auf den Jugendbereich sowie um Maßnahmen zur stetigen Verbesserung der Infrastruktur. Hier wurden besonders die Leistungen des technischen Leiters Detlef Horsch und seines Assistenten Jonas Keitel hervorgehoben, die beide mit enormem Einsatz dafür Sorge tragen, dass sich die Sportanlage in einem erstklassigen Zustand befindet. Weiterhin betonte er die Wichtigkeit eines harmonischen Vereinslebens, angefangen von den Kleinsten bis hin zu den altgedienten Vereinsmitgliedern.
Um den Mitgliedern – vor allem den Kindern und Jugendlichen - die Möglichkeit zu geben sich nach dem Corona Lock-Down wieder sportlich zu betätigen, hatten sich die Verantwortlichen frühzeitig dazu entschlossen, ein sich an den strengen behördlichen Auflagen orientierendes Hygienekonzept zu entwickeln und zu implementieren. Somit war man als einer der ersten Fußballvereine in Worms in der Lage, bereits Ende Mai wieder einen – wenn auch eingeschränkten - Trainingsbetrieb anzubieten. Die entsprechenden Regelungen werden weiterhin dynamisch an die sich ändernden behördlichen Vorgaben angepasst.
In den vergangenen Wochen schlossen sich zahlreiche neue Spieler, die im Vorfeld von dem sportlichen Konzept und den sehr guten Rahmenbedingungen beim TuS Hochheim überzeugt werden konnten, dem Verein an. Aufgrund der Neuzugänge ist es nun auch wieder möglich, für die neue Saison eine zweite Herrenmannschaft zu melden. Mit den Trainern Marc Franken für die erste und Marco Schüler-Alvarez für die zweite Mannschaft ist man auf diesen Positionen hervorragend aufgestellt. Unterstützt werden die beiden von ihren jeweiligen Co-Trainern Joachim Mahler und Patrick Ney.
Der neue Jugendleiter Thorsten Jung konnte bis auf eine Ausnahme Jugendmannschaften aller Altersklassen für die kommende Spielzeit melden. Die Schwerpunkte im Jugendbereich sollen zukünftig neben der fußballerischen Ausbildung noch stärker auf dem Erlernen von sozialen Kompetenzen wie Teamfähigkeit, Toleranz und Disziplin liegen. Dabei steht der Spaß jedoch stets im Vordergrund. In diesem Zusammenhang wird derzeit auch die Entwicklung eines Leitbilds vorangetrieben.
Im Seniorenbereich nimmt der TuS Hochheim weiterhin an Spielen für Ü32-, Ü40- und Ü50-Mannschaften teil und kann somit auch seinen älteren Spielern einen Spiel- und Trainingsbetrieb anbieten.
Insgesamt versteht sich die Fußballabteilung mit ihren 300 Mitgliedern, darunter 150 Kinder und Jugendliche, als eine große Gemeinschaft, die beim TuS Hochheim ihrem gemeinsamen Hobby nachgeht. Das Sportgelände in der Dreihornmühlgasse mit öffentlicher Gaststätte und einem schönen Biergarten bieten dafür den idealen Rahmen. Der TuS Hochheim versteht sich als wichtiger Bestandteil des Hochheimer und Wormser Vereinslebens mit einer entsprechenden gesellschaftlichen Verpflichtung. Der Verein und die Verantwortlichen freuen sich über jedes neue Mitglied, jeden Unterstützer und – sobald wieder möglich – über jeden Besucher unserer Heimspiele.

 

Abteilungsversammlung vom Dienstag, 30.06.2020

Gewählt wurden als
Abteilungsleiter: Andreas Großmann
Stellvertreter: Marcus Degünther

Wiederaufnahme des Trainingsbetriebs der Fußballabteilung beim TuS Hochheim

21.05.2020

Liebe Spieler, Trainer, Betreuer und Eltern,

wir möchten Euch hiermit über die Wiederaufnahme des Trainingsbetriebs ab Montag, 25.05.2020 informieren.

Nachdem die Behörden einen Trainingsbetrieb für den Breitensport unter strengen Vorschriften wieder zulassen, haben sich Vorstand und Abteilungsleitung dazu entschlossen ein entsprechendes Konzept zu entwickeln und umzusetzen, um somit unseren Mitgliedern wieder die Möglichkeit zu bieten Sport zu treiben. Die aufgestellten Regelungen orientieren sich an den aktuellen behördlichen Vorgaben sowie an den Empfehlungen der Sportverbände DOSB und DFB.

 

Regeln für den Trainingsbetrieb in der Zeit der Corona-Pandemie (Stand 24.06.2020)

1. Training mit Wettkampf- und Spielsituationen ist mit bis zu 10 Personen erlaubt (z.B. Trainingsspiel 5 gegen 5). Bei mehr als 10 Personen gilt weiterhin das Abstandsgebot von 1,5 m zwischen den anwesenden Personen. Auf Händeschütteln, Abklatschen, in den Arm nehmen und Jubeln wird verzichtet.
2. Es soll auf Fahrgemeinschaften zum Training verzichtet werden.
3. Der Zutritt zum Sportplatz erfolgt ausschließlich über das große Tor am Ende des Hartplatzes. Als Ausgang ist das Tor an der Grillhütte zu nutzen. Warteschlangen sollen dabei jeweils vermieden werden.
4. Die Trainingsteilnehmer kommen bereits in Sportkleidung zum Sportgelände.
5. Zuschauer während des Trainings sind zugelassen, jedoch muss der Mindestabstand von 1,5 m untereinander eingehalten werden.
6. Die gebotenen Hygienemaßnahmen müssen unbedingt beachtet werden. Vor dem Training müssen die Hände mit den bereitgestellten Desinfektionsflaschen desinfiziert werden. Gemeinsam genutzte Sportgeräte werden vor dem Training ebenfalls desinfiziert.
7. Das Sportgelände ist nach Trainingsschluss zügig wieder zu verlassen. Gemeinsames Essen, Trinken, Zusammensitzen oder andere Zusammenkünfte sind nicht gestattet.
8. Die Umkleidekabinen dürfen nach dem Training genutzt werden, jedoch nur von maximal 3 Personen pro Kabine gleichzeitig. Die Benutzung der Duschen und Toilette darf nur einzeln erfolgen. Im gesamten Umkleidebereich besteht Maskenpflicht.
9. Kontakte außerhalb der Trainingszeiten sind auf ein Minimum zu beschränken. Dabei ist das Mindestabstandsgebot von mindestens 1,5 m einzuhalten.
10. Risikogruppen dürfen keiner besonderen Gefährdung ausgesetzt werden.
11. Es ist von Seiten der Eltern sicherzustellen, dass nur Kinder und Jugendliche das Training besuchen, die eindeutig frei von Erkältungssymtomen und Fieber sind. Das gleiche gilt natürlich auch für Erwachsene.
12. Die jeweiligen Trainer und Betreuer tragen dafür Sorge, dass diese Regeln eingehalten werden. Den Anweisungen der Trainer und Betreuer ist Folge zu leisten. Bei Nichtbeachtung können Personen vom Training ausgeschlossen werden.
13. Die verantwortlichen Trainer und Betreuer führen eine Liste der Trainingsbeteiligung je Trainingseinheit, sodass im Fall einer Infektion rekonstruiert werden kann, welche Personen am Training teilgenommen haben.
14. Die Teilnahme am Trainingsbetrieb ist freiwillig und geschieht auf eigene Verantwortung.
15. Mit der Teilnahme eines Kindes, Jugendlichen oder Erwachsenen am Training gelten diese Vorschriften als gelesen und akzeptiert.

Trainingszeiten

Montag:
E2 16.00 - 17.00 Uhr
E1 17.30 - 18.30 Uhr
B2 17.30 - 18.30 Uhr
B1 19.00 - 20.00 Uhr

Dienstag:
G 16.00 - 17.00 Uhr
D1/D2 17.30 - 18.30 Uhr
Herren 19.00 – 20.30 Uhr

Mittwoch:
E2 16.00 - 17.00 Uhr
E1 17.30 - 18.30 Uhr
AH 19.00 – 20.30 Uhr

Donnerstag:
G 16.00 - 17.00 Uhr
B2 17.30 - 18.30 Uhr
B1 19.00 - 20.00 Uhr

Freitag:
D1/D2 16.00 - 17.00 Uhr
F 17.30 - 18.30 Uhr
Herren 19.00 – 20.30 Uhr

Artikel zum Download

Wir freuen uns, dass es – wenn auch stark eingeschränkt – jetzt wieder losgeht und appellieren an die Vernunft und Einsicht aller Beteiligten, sich an die Regeln zu halten.

Viel Spaß beim Training und bleibt gesund!

TuS Hochheim
Vorstand

 

 

 

 

Der TuS 1883/1919 Worms-Hochheim e. V. trauert um sein Ehrenmitglied
Wilhelm „Bulli“ Beyer
der im März 2020 im Alter von 84 Jahren verstorben ist.
In über sechs Jahrzehnten war „Bulli“ für seinen TuS aktiv. Zuerst als aktiver Fußballer bis zu den Senioren und viele Jahrzehnte als Platzwart war er ein wichtiger Bestandteil rund um den Hochheimer Fußballsport bis zu seinem Tode. Sein „Reich“ und seine zweite Heimat war das TuS-Gelände.
Unzählige Spieler haben ihn mit seiner ureigenen „knorrigen“ Art kennen und schätzen gelernt.
Er versäumte kaum ein Spiel seiner „Hochheimer“ und war stets kritischer Beobachter des Fußballgeschehens in Hochheim.
Im Oktober 2019 wurde er anlässlich der Feier „100 Jahre Fußball in Hochheim“ aufgrund seiner Verdienste mit dem "Ehrenbrief" des Südwestdeutschen Fußballverbandes ausgezeichnet.
Wir werden seinen Einsatz für unseren TuS nicht vergessen und er wird uns immer in guter Erinnerung bleiben.
„Bulli“, Du fehlst uns!
Worms, im März 2020
Bernd Rauh, Ehrenvorsitzender

Nachruf zum Ausdrucken

 

Life Kinetik beim TUS Hochheim

VIACTIV Krankenkasse finanziert Ausbildung von Mannschaftstrainern

Jeder nutzt sein Gehirn so gut wie er kann. Aber einige können es besser als
andere. Und das ist oft Ergebnis eines guten Trainings. Life Kinetik ist eine Methode das
Gehirn zu trainieren, um gleichzeitig bessere Leistungen, zum Bespiel im Sport, zu
erreichen. Das wissen nicht nur Spitzensportler.pdf symbol 25

 

Abteilungsversammlung der Fußballabteilung (Termin wird auf später verschoben!!)

Einladung

 

TuS Hochheim stellt Weichen für die Zukunft

Nach der am vergangenen Wochenende stattgefundenen Feierstunde zum 100-jährigen Bestehen der Fußballabteilung des TuS Hochheim e.V. freuen sich die Verantwortlichen mitzuteilen, dass nach den Turbulenzen kurz vor Saisonbeginn nun einige wichtige Weichenstellungen für eine sportlich erfolgreiche Zukunft vorgenommen werden konnten.

Mit Andreas Großmann kehrt ein langjähriger Weggefährte des Vereins in die Fußballabteilung zurück. Diesem ist es nach einigen sehr gut verlaufenden Gesprächen gelungen mit dem ehemaligen Gimbsheimer Trainer Marc Franken einen attraktiven und ambitionierten Fußballtrainer für die kommende Saison 2020/21 an die Dreihornmühlgasse zu locken. Marc Franken, Inhaber der Trainer B-Lizenz übernahm die Altrheiner in der Bezirksliga auf einem Abstiegsplatz und führte den Verein innerhalb von 3 Jahren in die Landesliga. TuS Hochheims klare Zielsetzung sich mittelfristig wieder in der A-Klasse zu etablieren sowie das neue Führungsteam überzeugten ihn davon, Teil dieser Entwicklung werden zu wollen.
Der aktuelle Coach Marcus Degünther wird zusammen mit seinem Assistenten Joachim Mahler alles daran setzen, in dieser Saison den Ligaverbleib in der B-Klasse zu sichern. Nach Saisonende wird er dann ebenfalls eine Funktion in der Abteilungsleitung übernehmen.
Einen speziellen Dank richtet die Vereinsführung an die aktuelle Mannschaft. Ein Großteil des Kaders wechselte im Sommer nach Hochheim um in der C-Klasse ihrem gemeinsamen Hobby nachzugehen. Durch die enorme Flut an Abgängen kurz vor Saisonstart rutschten diese Spieler nun eine Liga höher und versuchen dort mit aller Kraft die Klasse zu halten. Die Abteilungsleitung hat davor größten Respekt und ist davon überzeugt, dass das Team mit dem zuletzt gezeigten Engagement und Teamgeist seine sportlichen Ziele erreichen wird.

 

„100 Jahre Fußball in Hochheim"
Aus diesem Anlass fand am Samstag, 19. Oktober 2019 um 11 Uhr eine Feierstunde in der Sporthalle Dreihornmühlgasse statt. 

Weiter Informationen unter GV-Aktuell.