Beitragsseiten


§ 12 Pflichten beim Ausscheiden aus dem Vorstand oder dem Verein

1) Jedes abgehende Vorstandsmitglied hat die Pflicht, seinem Amtsnachfolger alle dem Verein gehörende und zu der betreffenden Amtsführung erforderlichen Papiere, Bücher, Geräte und Gegenstände innerhalb einer Woche zu übergeben.

2) Tritt ein Mitglied aus dem Verein aus, oder betätigt sich nicht mehr aktiv und ist im Besitz von vereinseigenen Gegenständen, so sind diese sofort an den betreffenden Abteilungsleiter abzuliefern.

3) Scheidet ein Geschäftsführer aus dem Vorstand aus, so hat er sofort sämtliche Unterlagen an den Vorsitzenden oder dessen Stellvertreter abzuliefern. Er ist alsdann verpflichtet, binnen einer Woche Rechnung zu stellen und bleibt dem Verein bis nach Prüfung derselben, welche sofort vorzunehmen ist, verantwortlich. Der Vorstand ist berechtigt, jederzeit Kassensturz und Rechnung zu verlangen.